Sperrige Abfälle

Sperrige Abfälle werden bedarfsgerecht und kostenfrei über die Abrufkarte abgeholt.

  • Sperrmüll bestehend aus sperrigem Abfall und aus sperrigem Holz
  • Metall
  • Elektroaltgeräte

Die Abholung der sperrigen Abfälle erfolgt in der Regel 10 - 14 Tage nach der Anmeldung.

ArtSperrige Abfälle und sperriges HolzMetallElektroaltgeräte
BeschreibungSperrige Abfälle sind bewegliche Wohnungseinrichtungsgegenstände, die auf Grund ihrer Sperrigkeit nicht in einen 70-l-Abfallsack passen würden.Alle Gegenstände aus Metall werden mitgenommen.Alle Elektrogroß- und
Kleingeräte, sowie Kühl-
und Gefriergeräte werden mitgenommen.
BeispieleBügelbrett
Fußbodenbelag
Möbel
Matratze
Lattenrost
Laminat
Tisch
Unbehandelte Bretter
Verschalungen aus Holz
Badewanne
Fahrrad
Heizkörper
Metallgestell
Metallrohr
Pfannen und Töpfe
Roller
Computer
DVD Gerät
Fernseher
Föhn
Gefriergerät
Herd
Kaffeemaschine
Kühlschrank
Mikrowelle
Radio
Rasierer
Staubsauger
Trockner
Toaster
Wasserkocher
Rasenmäher

Hinweise

Die Abfälle müssen am mitgeteilten Abfuhrtag bis 6.00 Uhr zur Abholung bereit liegen. Die kostenlose Abfuhrmenge ist auf 4 cbm begrenzt. Einzelteile dürfen nicht länger als 2,20 m sein und ein Gewicht von 75 kg nicht überschreiten. Da alle Abfallfraktionen getrennt abgefahren werden, können bis zu vier Fahrzeuge bei Ihnen vorfahren.

Bitte denken Sie daran: Der Abholplatz muss nach der Abholung kontrolliert und gegebenenfalls gereinigt werden.

Generell gebührenpflichtig sind:

  • Die Abholung sperriger Abfälle, Metalle und Elektrogeräte aus Gewerbebetrieben, Schulen, Kindergärten, Vereinen und Kleingärten etc.
  • Abholung von mehr als 4 cbm
  • Abholung innerhalb von 48 Stunden

Folgende Abfälle gehören nicht zu den sperrigen Abfällen und werden nicht abgeholt:

Autoreifen
Bauschutt
behandeltes Holz
Baustellenabfälle (Folien, Isoliermaterial, Verpackungen, Mineralwolle),
Badewannen aus Acryl
Dachpappe
Fenster, Fensterrahmen
Gartenzäune
Gartenabfälle
Kleinmüll (Restmüll) in Säcken oder Kartons
Mineralische Fliesen
Nachtspeicheröfen
Renovierungsabfälle
Sanitärkeramik (Waschbecken, Toilettenschüssel etc.)
Sonderabfälle (Batterien, Farben, Lacke, ölhaltige Motoren oder Getriebe),
Schaukeln aus Holz
Styropordämmung
Sonstige Wertstoffe (Papier, Kartonagen, Behälterglas, Dosen, Textilien)
Türen
Tapeten (auch unbenutzte)

Der Müllwagen ist weg, Ihr Abfall aber noch da...

Abfall, der nicht zu den sperrigen Abfällen gehört, wird nicht mitgenommen und muss vom Besitzer ordnungsgemäß entsorgt werden. Hier helfen wir mit den richtigen Entsorgungswegen unter der Servicenummer 400 5 400.

Beachten Sie bitte auch die Hinweise auf der Abrufkarte.